Breaking News
Home / Allgemein / Die befürchtete Abgabewelle von „Corona-Tieren“ zeichnet sich langsam ab

Die befürchtete Abgabewelle von „Corona-Tieren“ zeichnet sich langsam ab

Der Deutsche Tierschutzbund berichtet: Die befürchtete Abgabewelle von „Corona-Tieren“ zeichnet sich langsam ab.

Repost von @tierschutzbund
„Wir sind besorgt: Die befürchtete #Abgabewelle von „Corona-Tieren“ zeichnet sich langsam ab 😢. Einige #Tierheime nehmen bereits Tiere auf, die als #Pandemieprojekt unüberlegt und leichtfertig im Internet, im Zoofachhandel oder beim Züchter angeschafft wurden. Auch, wenn bisher nur vereinzelt Tierheime von vermehrten Abgaben berichten, rechnen wir in der kommenden Zeit mit einer Flut von Neuaufnahmen. Die Kapazitäten der Tierheime könnten schon bald erschöpft sein.

Überforderung, die Tatsache, dass Tier und Alltag sich nicht vereinbaren lassen oder das Tier nicht so „funktioniert“ wie erwartet, führen dazu, dass Halter ihre „Neuanschaffung“ im #Tierheim abgeben oder im schlimmsten Fall sogar aussetzen. Darum unser dringender Appell: Ein Tier ist eine Verantwortung fürs Leben, nicht nur für den #Lockdown. Bitte überlegt euch im Vorfeld sehr genau, ob ein Tier ins eigene Leben passt. Wenn alle Voraussetzungen gegeben sind, sollte das Tierheim immer die erste Anlaufstelle für euch sein, denn die Vermittlung in ein passendes „Zuhause-für-immer“ steht für jedes Tierheim an erster Stelle.“

Mehr Informationen über die aktuelle Situation der Tierheime findest du hier:
➤➤➤ tierheime-helfen.de/coronavirus-tierheime

#Coronatiere #Haustierboom #HelftTierheimen #TierheimeHelfen

(Symbolbild)

.

Siehe auch

hunde im urlaub

Mehr Sicherheit für Hunde im Urlaub

Es begann mit der Mischlingshündin Fiene, die im Urlaub in Holland von einem großen Stein …

Ohne Liebe, ohne Zuhause und ohne eine Geschichte. Einer von zigtausenden!

Vorwärts Bistrita, Rumänien. Odin ist ein wunderschöner junger Rüde. Wie so viele rumänische Hunde kommt …

Ausgangssperre für Katzen bis Ende August. Bei Verstoß Bußgeld bis zu 50.000 Euro

Ausgangssperre für Katzen bis Ende August. Bei Verstoß droht Bußgeld von bis zu 50.000 Euro. …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK