Breaking News
Home / Allgemein / Fütterautomat für Straßenhunde- und Katzen in Istanbul aufgestellt

Fütterautomat für Straßenhunde- und Katzen in Istanbul aufgestellt

In der Türkei wurde ein Futterautomat für die Straßenhunde- und Katzen von Istanbul aufgestellt.

Bei dem innovativen und sozialen Konzept kostet die Fütterung der Streuner die Stadt keinen Cent. Im Gegenteil: durch den Automaten werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Um Futter freizuschalten, müssen recyclebare Plastikflaschen in den Automaten eingeworfen werden. Für jede Plastikflasche wird dann in eine vorgesehene Futterschüssel im Automaten etwas Futter oder Wasser freigegeben. Der Futterautomat erkennt dabei selbstständig, ob die Flasche recyclebar ist oder nicht. So wird einerseits die Verschmutzung der Stadt bekämpft, andererseits können so einige der 150 000 Straßentiere Istanbuls gefüttert werden.

Natürlich sehen nicht alle den Futterautomat positiv. Einige Stimmen weisen auf die Gefahr hin, dass Hundebanden sich um die Automaten zusammenrotten und ihn verteidigen könnten. Doch das hat sich bis jetzt bei keinem der bisher aufgestellten Futterautomaten gezeigt. Die Hunde ziehen wie gewohnt ihre Runden und kommen nur ab und zu zum Fressen vorbei.

Genauso verhält es sich mit den Straßenkatzen. Natürlich gibt es auch wie immer Menschen, denen es nicht passt, dass heimatlose Tiere gefüttert werden, solange es obdachlose Menschen gibt. Nichtsdestotrotz kommt das Konzept vom Futterautomat sogar international so gut an, dass andere Großstädte ihn sich bestellt haben. Z.B. werden drei von ihnen demnächst in Paris zu finden sein. Diese Stadt zählt zwar ein Vielfaches weniger an Straßenhunden, doch das tut der Funktionalität und der Idee hinter dem Konzept des Futterautomates keinen Abbruch.

Wir wünschen viel Spaß beim recyclen und sagen „Guten Appetit“.

.

Siehe auch

Ohne Liebe, ohne Zuhause und ohne eine Geschichte. Einer von zigtausenden!

Vorwärts Bistrita, Rumänien. Odin ist ein wunderschöner junger Rüde. Wie so viele rumänische Hunde kommt …

Ausgangssperre für Katzen bis Ende August. Bei Verstoß Bußgeld bis zu 50.000 Euro

Ausgangssperre für Katzen bis Ende August. Bei Verstoß droht Bußgeld von bis zu 50.000 Euro. …

So jung und doch ist sein Leben ein einziger Kampf gewesen

Geboren ca. März 2020Schulterhöhe ca. 53 cmmännlich, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmtIm Shelter seit 13.08.2021Standort: Tierheim …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK