Home / Allgemein / Hundeboom durch COVID-19 – Illegaler Welpenhandel steigt massiv

Hundeboom durch COVID-19 – Illegaler Welpenhandel steigt massiv

Der Hundeboom ist in ganz Deutschland zu beobachten, in Baden-Württemberg beispielsweise wurden 2020 deutlich mehr Hunde registriert als im Vorjahr. Tierschützer fragen sich: Was passiert mit den Tieren, wenn Homeoffice und Kurzarbeit vorbei sind?

Durch die hohe Nachfrage boomt auch der illegale Tier- und Welpenhandel. Im Internet werden sehr oft kranke und viel zu junge Welpen angeboten, zum Beispiel über Portale wie Ebay Kleinanzeigen. 

Bitte kauft KEINE Tiere über das Internet!

© Video von SWR Aktuell. Originalbeitrag vom 23.01.2021: https://www.facebook.com/SWR1BW/videos/1014090252448035

Über Lena von den Tierheimhelden

Lena liebt Tiere, ist seit 2007 ehrenamtlich im Tierschutz engagiert und seit 2019 Teil des Tierheimhelden-Teams 🧡 #adoptierdeinglück 🍀

Siehe auch

Schlaflose Nächte in Regensburg: Rettung und Hoffnung für 17 Welpen

Im Regensburger Tierheim herrscht aktuell ein besonderer Bedarf an Hilfe und Unterstützung. 17 Welpen verschiedener …

Tierheime in Deutschland am Limit: PETA fordert 14 (Ober-)Bürgermeister auf, Tierschutzhunde von der Hundesteuer zu befreien

Tierheime in Deutschland stehen vor einer zunehmenden Herausforderung. Die steigende Anzahl von abgewiesenen oder auf …

Das Tierheim in Düsseldorf: Eine Unerwartete Überraschung

In einer Welt voller schlechter Nachrichten und Herausforderungen für Tierheime in NRW und ganz Deutschland, …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK