Home / Allgemein / Ludwig – ein einmaliger Mischling – bittet um Hilfe!

Ludwig – ein einmaliger Mischling – bittet um Hilfe!

Spread the love

Hallo meine Lieben,
ich heiße Ludwig und bin etwas ganz Besonderes, denn in mir stecken ausgesprochen viele Hunderassen. Zu meinen Vorfahren gehören Collies, Wolfspitze, Schweizer Sennenhunde und Schäferhunde. Ich bin also ein Mischling durch und durch! Leider nicht immer ganz einfach… aber dennoch ein super liebevoller Kerl, der bisher einfach Pech mit seinen Menschen hatte!
Weiter unten findet Ihr meine gesamte Geschichte und könnte dort auch den Kontakt zum Tierheim Lübbecke, meinem aktuellen Zuhause aufnehmen… 🙂

Die Geschichte des Rüden Ludwig, aus dem Tierheim Lübbecke

Wir waren sehr gespannt, wie Ludwig aussieht, nachdem uns am Telefon die Rassen beschrieben wurden, die in ihm stecken. Wir können sagen, dass er eine sehr hübsche und gelungene Mischung ist, die geistige und körperliche Herausforderungen sucht. Ludwig stammt aus einem eigenen Wurf der Familie und kehrte nach nur 6 Wochen zu ihnen zurück, weil die neue Besitzerin ins Krankenhaus musste. Leider verstand er sich nicht mit ihren eigenen Hunden, und da er große Probleme mit Besuchern hatte, konnte er dort nicht bleiben und wurde an uns abgegeben.

Ludwig ist ein sehr lernwilliger Hund.

Er kann alleine bleiben, kennt grundlegende Kommandos, fährt gut im Auto mit und es macht Spaß, lange Spaziergänge mit ihm zu unternehmen.

Aber leider nicht immer ganz einfach…

Allerdings hat der schöne Rüde nie gelernt, dass das Benutzen seiner Zähne nicht der angemessene Weg ist, um seinen Unmut oder Überforderung auszudrücken. Manchmal verwandelt er sich in eine schnappende Schildkröte, sei es aufgrund von Aufregung oder Begegnungen mit anderen Rüden. Weder Arme noch Beine sind vor ihm sicher, einschließlich der seiner Bezugspersonen. Da Ludwig seinen Maulkorb selbstbewusst trägt, lässt sich jedoch an solchen Situationen arbeiten.

Im Allgemeinen hindert die Unsicherheit des verspielten Jungspunds ihn oft daran, sein volles Potenzial zu entfalten. Fremde Menschen, insbesondere wenn sie sich ihm nähern oder die Hand ausstrecken, werden von ihm angebellt und er schnappt nach ihnen. Das ist zu viel für Ludwig, und er weiß keine andere Möglichkeit, als sich defensiv zu verhalten. Sein gutes Aussehen sollte nicht davon ablenken, dass Ludwig dazu neigt, zu schnappen und zu beißen, und dies bereits getan hat.

Ludwig liebt das weibliche Geschlecht…

Ludwig verträgt sich gut mit Hündinnen, und seine Verträglichkeit mit kastrierten Rüden hängt von der persönlichen Sympathie ab. Begegnungen mit unkastrierten Rüden führen in der Regel zu Konflikten. Er kennt Hühner, ist sehr aufmerksam und gestaltet manchmal seinen Zwinger um, da die Tierheimumgebung für einen sensiblen Hund wie ihn zu stressig ist.

Ludwig genießt die Zuwendung seiner Bezugspersonen, tollt gerne mit ihnen herum, liebt es zu kuscheln, lässt sich gerne sein prächtiges Fell bürsten und trotz des chaotischen Teenagerstadiums in seinem Kopf gibt er beim Training große Mühe. Es ist offensichtlich, wie sehr er gefallen möchte und wie er all seinen Mut zusammenfasst, um sich neuen, beängstigenden Dingen zu stellen (von Baumstümpfen am Straßenrand über Agility-Geräte bis hin zu einem Handtuch, das an einer ungewohnten Stelle hängt) und tapfer versucht, die Herausforderung zu meistern, um „seinen Menschen“ zu gefallen.

Ludwig, einfach ein toller Kerl, der bisher pecht gehabt hat…

Ludwig benötigt liebevolle, umsichtige und erfahrene Menschen, die ihm Sicherheit und Ruhe geben können und Freude am Training haben. Er wird nicht in ein Zuhause mit Kinder vermittelt.

Wenn Du HIER klickst, dann gelangst Du zum Tierheimheldenprofil von Ludwig und kannst über dieses ganz einfach den Kontakt zu unserem zuständigen Partnertierheim in Lübbecke aufnehmen. Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Kennenlernen und hoffen, dass sich Ludwig Dich oder Euch als seine neue Familie aussucht.

Schauch doch auch bei GLEN vorbei. Auch er sucht eine neue Familie

Sollte der Link zur Geschichte von GLEN nicht funktionieren, dann klicke einfach HIER und Du wirst sofort alles über dieses tolle Tierheimtier erfahren!

Über Daniel Medding

Daniel, 40, ist seit 2009 approbierter Veterinärmediziner. Er hat an der Tierärztlichen Fakultät in München studiert und ist u.a. als Redakteur für das Tierheimhelden Magazin verantwortlich. Er schreibt hier seit Launch der Plattform am 12. April 2012.

Siehe auch

Tierheime in Deutschland am Limit: PETA fordert 14 (Ober-)Bürgermeister auf, Tierschutzhunde von der Hundesteuer zu befreien

Spread the love Tierheime in Deutschland stehen vor einer zunehmenden Herausforderung. Die steigende Anzahl von …

Das Tierheim in Düsseldorf: Eine Unerwartete Überraschung

Spread the love In einer Welt voller schlechter Nachrichten und Herausforderungen für Tierheime in NRW …

Fürsorge für Haustiere in Krisensituationen: Was sollten Tierhalter tun?

Spread the love Unsere geliebten Haustiere sind oft treue Begleiter, die wir im Laufe ihres …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK