Home / Allgemein / Notfellchen Mira sucht ihre Familie
Hund Mira schaut in die Kamera

Notfellchen Mira sucht ihre Familie

Für uns bei Tierheimhelden ist es eine Herzensangelegenheit, uns um diejenigen zu kümmern, die oft vergessen werden – die Notfellchen. Tiere, die aus unvorstellbaren Gründen in Tierheimen landen und auf eine zweite Chance hoffen. Diese Tiere haben oft Schlimmes erlebt und brauchen dringend Liebe und Fürsorge, um ihr Vertrauen in den Menschen zurückzugewinnen.
Wir wissen, dass es keine einfache Aufgabe ist, diese Tiere zu vermitteln, aber wir geben niemals auf. Wir setzen uns jeden Tag dafür ein, dass diese Notfellchen eine Familie finden, die sie bedingungslos liebt. Denn jedes Tier hat es verdient geliebt zu werden und ein glückliches Leben zu führen. Notfellchen Mira sucht ihre Familie und wir möchten ihr Schicksal heute vorstellen.

Das ist Miras Geschichte:

Bistrita, Rumänien. Mira – ein wunderschönes Hundekind! Sie befindet sich aktuell im öffentlichen Shelter von Bistrita. Hier ist es nicht schön – aber hier ist Mira sicher. Denn ihre Vergangenheit, hat Spuren hinterlassen… Mira wurde von den Menschen gequält und geschlagen. Eigentlich lebte sie in einem Hof. Dort hat man Mira gestohlen, ihr grausam die Ohren abgeschnitten und sie einfach wieder an ihren Platz zurückgebracht. Welch unfassbare Schmerzen Mira erleben musste – wir können es uns nicht vorstellen. So kam sie in unsere Obhut und wir haben ihr versprochen, ein besseres Leben für sie zu finden.

Mira ist etwa 6 Monate alt und es waren die Menschen, die ihr das Vertrauen in die Zweibeiner genommen haben. Mira würde so gern spielen und den Menschen folgen, aber sie traut sich noch nicht über ihren Schatten zu springen. Sie ist eine sanftmütige Hündin, mit der viel Beziehungsarbeit notwendig ist. Aber wir sind uns sicher – die Neugierde wird irgendwann siegen! Denn auch Mira wird lernen, dass nicht alle Menschen böse sind und mit Einfühlungsvermögen und Geduld wird man es schaffen, dass Mira Vertrauen fasst. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut. Ausgewachsen wird sie vermutlich mal eine mittlere Größe erreichen.

Wir wünschen uns für Mira ein liebevolles und empathisches Zuhause, dass erstmal nichts von ihr erwartet. Sie muss in Ruhe ankommen dürfen und verstehen können, dass es Menschen gibt, denen sie vertrauen darf. Ein positiver Erziehungsstil ohne aversive Erziehungsmethoden ist uns besonders wichtig, denn gelitten hat die hübsche Mira in ihrem Leben bereits genug. Mira wurde ein artgerechtes Leben bisher verwehrt und sie muss noch viel lernen. Ein souveräner Ersthund könnte bei der Eingewöhnung helfen, ist aber keine Bedingung für eine Vermittlung. Schritt für Schritt ins neue Leben – gemeinsam mit ihren Menschen an ihrer Seite!

Mira ist ein Malionis-Mischling oder vielleicht auch reinrassig. Malinois sind aktive, selbstbewusste und gelehrige Hunde, die viel Beschäftigung brauchen. Nicht nur die körperliche Auslastung ist hier wichtig, sondern auch die Kopf- und Nasenarbeit. Auch ein Jagdtrieb kann nicht ausgeschlossen werden. Malinois sind auch wachsam und beschützen ihre Menschen gerne. Eigenschaften, die ein gutes, positiv bestärkendes Training benötigen.

Unsere Mira ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Sie bringt ihren EU-Heimtierausweis mit und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro in ihr neues Leben reisen.

Notfellchen Mira sucht ihre Familie und wir hoffen, dass wir ihr helfen können einen sicheren Hafen zu finden. Vielleicht ja bei dir. Hier findest du Miras Profil.

Über Tierheimhelden-Team

Siehe auch

Das Tierheim in Düsseldorf: Eine Unerwartete Überraschung

In einer Welt voller schlechter Nachrichten und Herausforderungen für Tierheime in NRW und ganz Deutschland, …

Fürsorge für Haustiere in Krisensituationen: Was sollten Tierhalter tun?

Unsere geliebten Haustiere sind oft treue Begleiter, die wir im Laufe ihres Lebens lieben und …

Die herzerwärmende Freude einer frisch adoptierten Hündin erobert das Internet

Die Geschichte von Astra, der frisch adoptierten Hündin, hat viele Menschen im Internet berührt. Obwohl …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK