Breaking News
Home / Allgemein / Tierschutzbund berichtet: 5 Millionen Euro Corona-Tierheimhilfen

Tierschutzbund berichtet: 5 Millionen Euro Corona-Tierheimhilfen

Super Nachrichten! 5 Millionen Euro Corona-Tierheimhilfen 😍
Vielen Dank an unseren Partner, den Deutschen Tierschutzbund!
🙏🏻🧡


Repost von IG @tierschutzbund:

„Geschafft! 👍👍 Wir hatten uns auf politischer Ebene vehement für Corona-Tierheimhilfen eingesetzt. Mit Erfolg: 5 Millionen Euro stellt die Bundesregierung nun zur Verfügung – ein wichtiges Signal für die Tierheime, die durch die Coronakrise mit finanziellen Einbrüchen und zusätzlichen Auflagen zu kämpfen haben. Jedes Tierheim kann ab sofort 7500 Euro beim Bundesumweltministerium beantragen. Auch wenn diese Gelder nicht alle Sorgen nehmen können, sind sie doch eine Würdigung der Leistungen, die die Tierheime erbringen. 🙏 #TierheimeHelfen #HelftTierheimen

▶️ Mehr Informationen auf www.tierheime-helfen.de

Bei vielen Tierheimen hat die Coronakrise ein großes Loch in den Haushalt gerissen. Normalerweise eingeplante und wichtige Einnahmen aus Festen, Basaren und Flohmärkten brechen weg, ebenso Einnahmen durch Pensionstiere. Bei 56 Prozent der uns angeschlossenen Tierheime sind die Spendeneinnahmen gesunken; 50 Prozent mussten die Rücklagen teilweise oder ganz aufzehren. Viele Tierschutzvereine als Träger der Tierheime und tierheimähnlichen Einrichtungen, die sich größtenteils aus Spenden finanzieren, stehen damit vor massiven Problemen, zumal viele auch schon vor der Krise finanziell nicht besonders gut dastanden.“

Originalbeitrag auf IG veröffentlicht am 23.04.2021

.

Siehe auch

krallen schneiden

Krallen schneiden bei Hund und Katze

Heute zum Thema: die krallen schneiden unserer Tiere und wie sie am besten gekürzt werden …

anne grunder

Preisgestaltung einer Tierarztpraxis anhand einer Operation.

Für alle Katzenbesitzer: es gilt hier die gleiche Preisgestaltung und Posten. In der neuen Gebührenordnung …

petplan tierheimhelden

Steigende Tierarztkosten – die Petplan Tierkrankenversicherung kann Abhilfe schaffen

[Anzeige] Ab November 2022 gilt eine neue Gebührenordnung für Tierärzte. Damit werden die Tierarztkosten für …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK