Home / Allgemein / Welpen an Tankstelle zurückgelassen – doch dann geschieht ein Wunder!

Welpen an Tankstelle zurückgelassen – doch dann geschieht ein Wunder!

Es gibt viele Menschen, die Hunde über alles lieben und ihnen nie etwas zu Leide tun würden. Aber dass es auch Menschen mit ganz anderen Absichten gibt, zeigt dieser Fall.

Hund: Welpen wurden einfach ausgesetzt. (Symbolbild)

Gleich fünf Hunde wurden an einer Tankstelle einfach zurückgelassen. Die fünf Welpen wurden nach Angaben des Tulsa Police Department in Oklahoma (USA) in einem Seesack mit Reißverschluss auf dem Tresen einer Tankstellen zurückgelassen. Von dem Besitzer fehlte jede Spur.

Doch die Hunde hatten Glück, denn vier Polizeibeamten fanden die Welpen so toll, dass sie beschlossen, die kleinen selbst zu adoptieren. Zwischen den Tieren und den Beamten entstand eine besondere Bindung.

Polizeibeamte mit rührender Aktion

Offenbar fanden die Polizisten die Hunde so toll, dass sie beschlossen, die Welpen kurzerhand einfach selber zu adoptieren. Die vier Polizisten adoptierten je einen Hund.

Ein Welpe blieb noch übrig. Aber auch für ihn fand sich eine gute Lösung finden – ein Tankstellenmitarbeiter wurde sein neues Herrchen.

So fanden alle Hunde ein neues Zuhause und das Geschehen nahm doch noch ein gutes Ende. Die Welpen entwickeln sich laut der Polizei prächtig. Die Situation nutzte diese für einen Aufruf in den Sozialen Medien:

„Wenn Sie auf der Suche nach einem Haustier sind, adoptieren Sie bitte und kaufen Sie nicht ein“, schrieb die Behörde. „Es gibt viele Rettungsorganisationen und Tierheime, die für ausgesetzte Haustiere überlastet sind.“ (gb)

Symbolbild / Foto von TERESA BERG von Pexels

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK