Breaking News
Home / Allgemein / GPS-Trackingsysteme für Hunde und Katzen

GPS-Trackingsysteme für Hunde und Katzen

646_0
Quelle: http://www.dogs4friends.de/images/product_images/original_images/646_0.jpg

Es versetzt den liebenden Tierbesitzer in Angst und Panik: die Vorstellung, dass die freiheitsliebende Katze oder der Hund, der ab und zu doch einmal nicht hört, auf und davon sind. Mit den zwei Menschenbeinen viel zu langsam kommt man seinem Liebling einfach nicht hinterher und alles Pfeifen und Rufen überredet den beschäftigten Vierbeiner nicht zur Umkehr.

Doch dieses häufig auftretende Problem ist so einigen Menschen untergekommen. Einige von ihnen haben sich der Konzipierung von GPS Geräten für Haustiere gewidmet, damit keinem Frauchen oder Herrchen das Herz jemals wieder in die Hose rutschen muss.
Trotz der Verarbeitung in mittlerweile jedem gängigen Smartphone mutet allerdings der Preis und zum Teil auch die Klumpigkeit der aktuellsten Produkte etwas rückständig an.

Wir haben für Euch trotzdem die besten zusammengetragen und bewertet:

Platz 3 Hunde Navi

Hier gibt es zwar eine große Auswahl an verschiedenen Geräten, jedoch sind die GPS-Tracker auf sehr hohem Preisniveau für den Otto-Normal Geldbeutel.

+ große Auswahl
– sehr teuer

Platz 2 tractive

Mit dem 2. Platz zeichnen wir das Gerät „tractive“ aus. Es hat viele nützliche Gadgets wie den „ virtuellen Zaun“, der den Tierbesitzer bei Überschreitung einer vorher festgelegten Grenze (z.B. eigenes Grundstück) sofort informiert oder einschaltbare LEDs, welche das Auffinden bei Nacht erleichtern und bei angrenzenden Landstraßen auch Autofahrer warnen können.

Quelle: http://shop.tractive.com/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/t/r/tractive-tracker-1_1.jpg
Quelle: http://shop.tractive.com/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/t/r/tractive-tracker-1_1.jpg

Für die sozialen Nerds ist auch eine App für Android und iPhone verfügbar, mit dessen Hilfe man Tierfotos speichern, verwalten sowie auf Facebook teilen kann. Gleichzeitig ist es möglich, sich wichtige Tierarzttermine oder Besorgungen dank der App zu notieren. Ein großer Nachteil sind jedoch die monatlich anfallenden Servicegebühren zur Nutzung des Mobilfunknetzes, welche sich auf 4,99 pro Monat betragen.

+ im unteren Preissegment
+ „virtueller Zaun“
+ einschaltbare LEDs
+ verbindbar mit sozialem Medien
+ Notierung von wichtigen Tierarztterminen
– monatlich anfallende Servicegebühren
– im Ausland schlechterer Empfang möglich

Platz 1 Wo ist Lilly?

http://www.hunde-impressionen.de/media/image/p-lilly1.jpg
Quelle: http://www.hunde-impressionen.de/media/image/p-lilly1.jpg

Das Produkt „Wo ist Lilly?“ konnte uns überzeugen. Es ist zwar ein wenig teurer als das tractive Modell, zwackt dafür aber auch nicht jeden Monat automatisch 5€ ab. Stattdessen kann man mit einer Prepaid Karte für günstige 9ct je Ortung den Standpunkt seines Tieres nur im Falle, dass dies auch notwendig wird, bestimmen. Läuft der Hund weg, bekommt man auch hier eine SMS mit Standort auf einer Googlemaps Karte.

+ keine monatlichen Servicegebühren
+ sonst selbe Leistungen wie „tractive“
+ funktioniert mit jeder Prepaidkarte
+ modernes, elegantes Design
– Anschaffungskosten etwas höher als bei „tractive“

Wen es vor den Preisen immer noch gruselt, kann sich auch auf amazon.de oder ebay.de nach gebrauchten oder älteren Modellen umschauen.

Eine Kurz-Info zum Autor dieses Beitrags:
Daniel, 34, ist seit 2009 approbierter Veterinärmediziner. Er hat an der Tierärztlichen Fakultät in München studiert und gehört zum harten Kern der Tierheimhelden. Zusammen mit den anderen Tierheimhelden hat er das Projekt ins Leben gerufen und ist seitdem immer den aktuellsten tierischen Innovationen hinterher. Seine Freizeit verbringt er gerne sportlich und zusammen mit seinen Tieren, u.a. einem Hund.

.

Siehe auch

hunde im urlaub

Mehr Sicherheit für Hunde im Urlaub

Es begann mit der Mischlingshündin Fiene, die im Urlaub in Holland von einem großen Stein …

Ohne Liebe, ohne Zuhause und ohne eine Geschichte. Einer von zigtausenden!

Vorwärts Bistrita, Rumänien. Odin ist ein wunderschöner junger Rüde. Wie so viele rumänische Hunde kommt …

Ausgangssperre für Katzen bis Ende August. Bei Verstoß Bußgeld bis zu 50.000 Euro

Ausgangssperre für Katzen bis Ende August. Bei Verstoß droht Bußgeld von bis zu 50.000 Euro. …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK