Breaking News
Home / Allgemein / Tierhalter Haftpflichtversicherung
Tierhalter Haftpflichtversicherung

Tierhalter Haftpflichtversicherung

Mit einer Tierhalter Haftpflichtversicherung bereit für den ersten Hund.

Hunde gelten als extrem treue Begleiter und können enorm viel Freunde und Abwechslung in den Alltag bringen. Nicht umsonst gelten sie als bester Freund des Menschen. Allerdings bedeutet das nicht, dass man sich sorglos und spontan für einen Hund entscheiden darf.

Mit der Entscheidung für einen Hund geht enorm viel Verantwortung einher. Ein Tier kann sich nicht um sich selbst kümmern und ist auf sein Herrchen angewiesen. Deshalb sollte man sich sehr genau überlegen, ob man wirklich Verantwortung für einen Hund übernehmen kann, bevor man die endgültige Entscheidung trifft.

Dieser Artikel soll angehenden Hundehaltern einige der Herausforderungen aufzeigen, die im Laufe eines Hundelebens auftreten können. Wer sich allen von ihnen gewachsen fühlt, ist bereits auf einem guten Weg.


Ein Hund ist ein langjähriger Begleiter

Wer sich einen Hund zulegt, der stellt damit die Weichen für die nächsten Jahre seines Lebens. Im Schnitt werden Hunde etwa 10 bis 15 Jahre alt und so lange muss man sich dann auch um seinen treuen Begleiter kümmern.

Wer nicht so weit im Voraus planen kann und gar nicht weiß, ob er sich in ein oder zwei Jahren überhaupt noch um einen Hund kümmern kann, der sollte seine Entscheidung noch einmal überdenken. Zwar kann man immer irgendwie einen Weg finden, um sein Leben an das Haustier anzupassen. Allerdings muss man dazu auch bereit sein.



Die Kosten für einen Hund

Die Entscheidung für einen Hund sollte man nicht leichtfertig treffen, denn auch die Kosten sind nicht zu vernachlässigen. Wer sich für einen Hund vom Tierschutz entscheidet, der muss bereits mit Kosten von einigen hundert Euro rechnen. Bei einem Rassehund von einem Züchter können die Kosten aber auch tausend Euro und mehr betragen.

Diese Kosten sind natürlich vor der Anschaffung bekannt und nur selten ein Problem. Doch die laufenden Kosten für einen Hund werden häufig unterschätzt. Schon das Futter kann, abhängig von der Rasse und der Ernährung, mit etwas 20 bis 150 Euro im Monat zu Buche schlagen. Die Hundesteuer hängt von der Gemeinde ab und liegt bei etwa 100 Euro im Jahr.

Diese Kosten sind sehr gut planbar und werden einen gut informierten Hundehalter nicht aus dem Konzept bringen. Darüber hinaus gibt es aber auch noch einige Kosten, die sich nicht wirklich planen lassen. Falls der Hund erkrankt oder sich verletzt, dann können die Kosten für den Tierarzt sehr schnell enorm hoch werden.


Immer wieder gibt es Hundehalter, die sich das nicht leisten können und sich in der Folge von ihrem Tier trennen müssen oder einfach nicht zum Tierarzt gehen. Beide Varianten sind natürlich keine tragbare Lösung. Bevor man sich für einen Hund entscheidet sollte man sich also überlegen, ob man im Notfall das Geld für eine teure Operation oder eine andere teure Behandlung aufbringen kann.

Viele Hundehalter haben extra dafür Rücklagen gebildet oder sparen jeden Monat einen gewissen Betrag, damit sie sich im Fall der Fälle die optimale Behandlung für ihren vierbeinigen Freund leisten können.

Ein Hundehalter trägt viel Verantwortung

Als Hundehalter hat man seinem Tier gegenüber enorm viel Verantwortung. Doch ein verantwortlicher Hundehalter kümmert sich auch um seine Mitmenschen, indem er gerade in der Öffentlichkeit einen verantwortungsvollen Umgang an den Tag legt. Es ist nicht einfach, dieser Verantwortung in jeder Situation gerecht zu werden.

Sollte das Tier in Panik geraten, dann kann schon ein kurzer unachtsamer Moment ausreichen, damit es sich losreißt. Auch bei Begegnungen mit anderen Hunden ist die Aufmerksamkeit des Halters gefragt. Zwar wird es in den meisten Fällen keine Probleme geben. Doch wenn es doch einmal dazu kommt, dann muss der Hundehalter dafür gerade stehen.


Selbst ohne Verschulden des Hundehalters, muss dieser für Schäden aufkommen, die von seinem Haustier verursacht wurden. „Wenn ein Hund auf die Straße läuft und einen Autounfall verursacht, können Menschen und Tiere verletzt werden und enorme Kosten anfallen.“


Aus diesem Grund ist eine Tierhalter Haftpflichtversicherung sehr sinnvoll. In einigen Bundesländern ist sie für Hundebesitzer sogar Pflicht. Beim Vergleichsportal Verivox kann man die Preise für die Tierhalter Haftpflicht vergleichen und sofort konkrete Angebote von unterschiedlichen Versicherern erhalten.

Darüber hinaus bietet Verivox noch viele weitere Informationen zu Haftungsfragen und ist deshalb eine sehr gute Anlaufstelle für Hundehalter.

Tierhalter Haftpflichtversicherung Photo by Kai Kuusik-Greenbaum from FreeImages

.

Siehe auch

Tierheime am Limit – Pressemeldung des Deutschen Tierschutzbundes 

Pressemeldung des Deutschen Tierschutzbundes vom 21.07.2022Tierheime am Limit – Corona-Tiere, steigende Kosten und sinkende Einnahmen …

Hunderunde

Hunderunde – Leckerlis, die die Welt verbessern

[Anzeige] Hunderunde möchte mit deiner Hilfe die Tierfutterindustrie verändern und einmal so richtig auf den …

hunde im urlaub

Mehr Sicherheit für Hunde im Urlaub

Es begann mit der Mischlingshündin Fiene, die im Urlaub in Holland von einem großen Stein …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK