Home / Allgemein / Tierheime am Limit: Überfüllung nach dem Corona-Haustierboom

Tierheime am Limit: Überfüllung nach dem Corona-Haustierboom

Spread the love

Nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie sieht sich der Deutsche Tierschutzbund erneut mit einer besorgniserregenden Situation konfrontiert: Die Tierheime in Deutschland sind von einer dramatischen Überfüllung betroffen. Laut Präsident Schröder gibt es derzeit kein Tierheim im Land, das nicht entweder komplett ausgelastet oder sogar über die Kapazitätsgrenzen hinaus belegt ist. Diese Entwicklung sei eine direkte Konsequenz des Haustierbooms während der Pandemie.

Die gestiegene Nachfrage nach Haustieren während der Lockdown-Phasen hat dazu geführt, dass viele Menschen sich Tiere angeschafft haben. Jedoch zeigen sich nun die Schattenseiten dieser Entwicklung, da einige Tierbesitzer Schwierigkeiten haben, ihre Tiere angemessen zu versorgen oder aus anderen Gründen nicht mehr für sie sorgen können. Präsident Schröder betonte, dass es nun wichtig sei, Wege zu finden, wie Tierbesitzer ihre Verantwortung wahrnehmen können, ohne die Tiere unüberlegt abzugeben oder auszusetzen.

Es fällt auf, dass nicht alle überfüllten Tierheime ihren Aufnahmestopp öffentlich kommunizieren, um potenzielle Tierabgeber nicht abzuschrecken. Die genaue Anzahl der derzeit in den Tierheimen untergebrachten Tiere ist schwer zu erfassen, da diese Daten nicht zentral erfasst werden.

Die Bedeutung der Tierheime für den Tierschutz wird auch von offizieller Seite, dem Bundeslandwirtschaftsministerium, betont. Ein Sprecher des Ministeriums betonte, dass die Arbeit der Tierheime unverzichtbar sei. Bereits finanzielle Unterstützung wurde bereitgestellt, und es wird über die Einrichtung einer Stiftung nachgedacht, wie es im Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP vorgesehen ist.

Insgesamt verdeutlicht die aktuelle Situation im Zusammenhang mit den überfüllten Tierheimen die Notwendigkeit, das Bewusstsein für verantwortungsvolle Tierhaltung zu stärken und Maßnahmen zu ergreifen, um Tierabgaben und -aussetzungen zu reduzieren. Der Tierschutzbund und staatliche Stellen sind gleichermaßen gefordert, Lösungen zu finden, um das Wohl der Tiere sicherzustellen.

Über Nicole

Siehe auch

Tierheime in Deutschland am Limit: PETA fordert 14 (Ober-)Bürgermeister auf, Tierschutzhunde von der Hundesteuer zu befreien

Spread the love Tierheime in Deutschland stehen vor einer zunehmenden Herausforderung. Die steigende Anzahl von …

Das Tierheim in Düsseldorf: Eine Unerwartete Überraschung

Spread the love In einer Welt voller schlechter Nachrichten und Herausforderungen für Tierheime in NRW …

Fürsorge für Haustiere in Krisensituationen: Was sollten Tierhalter tun?

Spread the love Unsere geliebten Haustiere sind oft treue Begleiter, die wir im Laufe ihres …

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK